Jetzt wird abgerechnet!

Lassen Sie mich zum Buffet, ich bin Klima-Retter!


Essen und damit das Klima retten? Das ist wohl der Traum eines jeden Retterherzens. Mit SIRPLUS ist das möglich: Wir gehen davon aus, dass wenn du beispielsweise eine Packung Milch bei uns rettest, du diese nicht mehr im normalen Supermarkt kaufen musst. Damit kann nicht nur eine Packung weniger produziert, sondern eben auch 1950 gr CO2  (ca. 10 Km Autofahrt) eingespart werden.

Aus wirtschaftlicher Sicht sinkt dadurch auf lange Sicht die Nachfrage und insbesondere die Produktion, denn die derzeitige Verschwendung von weltweit ⅓ aller Lebensmittel bedeutet im Umkehrschluss eine hochgradig ineffiziente Wertschöpfungskette. In Europa werden sogar 50 % aller Lebensmittel verschwendet. Das bedeutet, dass wir viel mehr Lebensmittel produzieren, aber auch importieren als wir eigentlich brauchen.

Durch SIRPLUS steigern wir die Wertschätzung der Lebensmittel und all die verwendeten Ressourcen werden nicht unnötig verschwendet, sondern landen in unserem Magen. Wir sind davon überzeugt, dass wir gemeinsam mit Euch die Verschwendung nachhaltig reduzieren werden!


Nimmt man unsere Herangehensweise zur Berechnung der CO2 Emissionen pro Lebensmittel, so haben wir gemeinsam mit euch Retter*innen in den ersten ersten 9 Monaten bereits über 1,2 Millionen Mahlzeiten gerettet, was über 140.000 kg CO2 sind die durch Euch zurück in den Kreislauf gefunden haben.

Dies entspricht der Anzahl an Emissionen, die wir erzeugen würden wenn wir uns mit einem gängigen PKW auf einen Roadtrip um den Äquator begeben und diesen 20 Mal umrunden. Anders ausgedrückt erreichen wir damit den gleichen Effekt, als ob wir 79 Autos für ein Jahr von der Straße genommen hätten.

Das ist nicht nur ein guter Grund, um leckere und gerettete Lebensmittel zu verzehren, sondern auch ein guter Start um selbst gegen den Klimawandel aktiv zu werden, besuche hier unseren SIRPLUS Online Shop, um mehr zu erfahren und bequem von Zuhause Dein Retterherz auszuleben und Bissen für Bissen die Welt ein Stückchen besser zu machen!
Wenn Du wissen möchtest, was deine Mahlzeit an Emissionen verbraucht, kannst du das über www.eaternity.org berechnen.



Vorheriger Artikel Einladung zur großen SIRPLUS Eröffnungsfeier - 2. Rettermarkt
Nächster Artikel Neue Corporate Identity & Design