Wie Du Lebensmitteln mehr Wertschätzung schenken kannst

Lebensmittel sind wichtig, das steckt schon im Namen. Es sind unsere Mittel zum Leben. Doch viel zuoft vergessen wir das im Alltag. In Deutschland werfen wir pro Person jedes Jahr ca. 75 Kilogramm Lebensmittel in den Müll

Warum Lebensmittelwertschätzung so wichtig ist

Wenn wir unsere Lebensmittel und deren Produktion genauer betrachten, fällt auf, wie viel Ressourcen und Arbeit in ihnen steckt. Landwirtschaftliche Flächen werden genutzt, Wasser verbraucht und Unmengen an Energie hineingesteckt (mehr zur Ökobilanz von Lebensmitteln hier. Damit ist unser Essen so viel mehr Wert als den monetären Wert, den wir dafür gezahlt haben. Wenn Lebensmittel produziert wurden, stecken sie also bereits voller Ressourcen. Deshalb ist es besonders schade, diese zu verschwenden. Ein wertschätzender Umgang mit Lebensmitteln beinhaltet auch, diese zu nutzen und zu genießen.

Eine gute Mahlzeit schmeckt, kann uns mit Freunden oder Familie zusammenbringen, Ernährt unseren Körper. Umso erschreckender sind die Zahlen zu Lebensmittelverschwendung. Während mehrere 100 Millionen Menschen nicht ausreichend Zugang zu Nahrungsmitteln haben, wird ca. ⅓ aller produzierten Lebensmittel entsorgt (FAO). Oft liegt das an einem mangelnden Bewusstsein oder auch mangelnder Wertschätzung unserer Lebensmittel.

Was wir tun können, um unsere Lebensmittel mehr wertzuschätzen

Die Möglichkeiten sind vielfältig. Ein Schlüssel zu mehr Wertschätzung ist, dass wir uns darüber informieren, woher unsere Lebensmittel kommen und ihren echten Wert erkennen. Um unsere Lebensmittel und Ressourcen wertzuschätzen, gibt es auch bei Lebensmitteln eine Hierarchie, wie wir mit Überschüssen umgehen können.

Hierarchien der Vermeidung von Lebensmittelverschwendung
Hierarchien der Vermeidung von Lebensmittelverschwendung

Diese Hierarchie ist im großen wichtig, also auf Ebene der Industrie, Produktion und Handel, aber gilt natürlich genauso für uns alle zuhause: Jede einzelne Person kann etwas gegen Lebensmittelverschwendung tun.

Zur Vorbeugung von Lebensmittelabfällen bei uns zuhause hilft ein Einkaufszettel, ein guter Überblick über unsere Lebensmittel und portionsgerechtes Kochen. Auch zur Resteverwertung gibt es zahlreiche Tipps und unserer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Haben wir doch mal Lebensmittel in unseren Schränken übersehen heißt es: Lebensmittel retten. Lebensmittel können wir überall retten: Bei uns zuhause in unseren Schränken und Fächern, im Supermarkt indem wir zu den Produkten greifen, die häufig übrigbleiben wie z.B: einzelne Bananen, oder Dinge, die bald ihr Mindesthaltbarkeitsdatum erreichen. Wir können Lebensmittel, die zu viel sind oder uns nicht schmecken an unsere Freunde, Familie und Menschen in unserem Umwelt umverteilen. Außerdem können wir über Initiativen und Apps, die es uns ermöglichen Lebensmittel zu retten etwas für mehr Wertschätzung tun.

Sind alle Rettungsversuche gescheitert oder handelt es sich um Dinge, die für uns Menschen wenig geeignet sind können wir die Lebensmittel auch zuhause alternativ nutzen. Einige Haustiere freuen sich z.B. über Grünzeug oder hartes Brot.

Bei der Lebensmittelrettung geht es immer darum, genießbare Lebensmittel vor der Tonne zu bewahren. Sollten Lebensmittel wirklich verdorben sein, müssen sie schweren Herzens entsorgt werden um unsere Gesundheit nicht zu gefährden. Wer die Möglichkeit für einen Kompost hat, kann die Lebensmittelabfälle weiterverwerten und zur Verbesserung der Böden nutzen. Alles andere kann über die Biotonne oder den Hausmüll entsorgt werden.

Mehr Tipps gegen Lebensmittelverschwendung findest Du unter unseren Rettertipps oder regelmäßig in unseren sozialen Netzwerken.

Quellen:

FAO - Global food losses and food waste