Jetzt wird gerettet was das Zeug hält

SIRPLUS kommt nach ganz Deutschland

Gestern haben wir mit mehr als 150 Menschen den Start unserer zweiten Crowdfunding-Kampagne gefeiert. Bei gerettetem Bier und guter Musik hat unser Gründer Raphael Fellmer die letzten zwei Jahre rekapituliert und noch mal bestärkt, dass es höchste Zeit ist, sich für unseren Planeten einzusetzen, bevor es zu spät ist. Hier kannst Du den Abend & den Start der Kampagne anschauen und auch das geniale Team von SIRPLUS kennenlernen:

Seit der Gründung vor 2 Jahren haben wir gemeinsam mit Dir schon unglaublich viel erreicht. Wir haben 4 Rettermärkte in Berlin eröffnet, einen Online Shop gelauncht und mehr als 80 sinnvolle Jobs geschaffen. Gemeinsam konnten wir über 1500 Tonnen Lebensmittel vor der Verschwendung bewahren und so einen wichtigen Beitrag für mehr Nachhaltigkeit und Klimaschutz leisten.

Seitdem erreichen uns täglich Anfragen, wann der erste SIRPLUS Rettermarkt außerhalb Berlins eröffnet.
Und diesem Wunsch möchten wir nun nachgehen und mit Deiner Unterstützung ein Franchise Konzept entwickeln mit dem wir SIRPLUS in jede Ecke Deutschlands bringen wollen. Unser Ziel ist es, 75.000 Euro zu sammeln und damit ein Franchise Konzept zu erarbeiten und Ende des Jahres den ersten Franchise-Piloten zu starten. Und dann wird gerettet was das Zeug hält. In ganz Deutschland, in jeder Stadt, in jedem Ort, von Jedermann und Jederfrau.

Seit der Gründung vor 2 Jahren haben wir gemeinsam mit Dir schon unglaublich viel erreicht. Wir haben 4 Rettermärkte in Berlin eröffnet, einen Online Shop gelauncht und mehr als 80 sinnvolle Jobs geschaffen. Gemeinsam konnten wir über 1500 Tonnen Lebensmittel vor der Verschwendung bewahren und so einen wichtigen Beitrag für mehr Nachhaltigkeit und Klimaschutz leisten.

 

Denn, mehr als 18 Millionen Tonnen Lebensmittel werden jährlich in Deutschland verschwendet. Das entspricht einer LKW Ladung pro Minute. In diesen Lebensmitteln stecken unglaublich viele Ressourcen, die dadurch ebenfalls in der Tonne landen. Durch die Lebensmittelverschwendung in Deutschland wird jährlich eine Fläche, in der Größe von Brandenburg, für die Tonne bewirtschaftet. Auch unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich im März zu der Thematik geäußert und bestätigt, dass die Bundesregierung bis 2030 alle Lebensmittelabfälle um 50% reduzieren möchte.

Wir arbeiten mit Produzenten, Großhändlern und Landwirten zusammen und kaufen diesen die Lebensmittel ab, welche es nicht mehr in den normalen Handel schaffen. Gründe hierfür sind unter anderem: Überproduktion, Logistikfehler, Schönheitsfehler und das Mindesthaltbarkeitsdatum.

Aktuell werden diese Lebensmittel in ganz Deutschland mit Hilfe von Speditionen abgeholt und in unser 1000qm großes Lager in Berlin Tempelhof gebracht und von dort auf die drei Rettermärkte verteilt bzw. an die Online Shop Kunden verschickt. Zudem fahren wir fünf Mal pro Woche auf den Berliner Großmarkt und holen Kühlware bei den Berliner METRO-Filialen ab. Diese und viele weitere Prozesse haben unsere über 70 Mitarbeiter*innen in den letzten 1,5 Jahren aufgebaut, damit die Lebensmittel von Dir gerettet werden können.

Um die gesammelten Erfahrungen in ein Franchise-Konzept zu gießen und unsere Infrastruktur auf das Franchising vorzubereiten, bitten wir nun unsere tolle Rettercrowd um Unterstützung.

Werde jetzt zum Crowdfunder und bring SIRPLUS nach ganz Deutschland.

Unterstütze uns auf www.startnext.com/sirplus

 

Vorheriger Artikel 1. Ziel erreicht! Ihr seid die Besten ♥ Jetzt kommt die Verlängerung
Nächster Artikel SIRPLUS in Neukölln