Lebensmittel retten in der Nachbarschaft leicht gemacht

nebenan.de : Deutschlands größtes soziales Netzwerk für Nachbarn

Eine Umfrage hat ergeben, dass sich 60 % der Bevölkerung einen besseren Kontakt mit seinen Nachbarn wünscht. Dies gilt für Großstädte und Dörfer gleichermaßen.

In unserer heutigen Zeit treten zunehmende Anonymität, Einsamkeit und der demografische Wandel immer mehr in den Vordergrund und sind Herausforderungen die größer werden. Unsere Nachbarn kennen wir meist nur vom Namen, der an der Türklingel hängt. Wäre es nicht schön, wenn wir mehr Kontakt zu unseren Nachbarn hätten?
Das soziale Start-Up nebenan.de nimmt sich all dieser Dinge an. Mit 1,2 Millionen Nutzern in Deutschland, ist es das größte soziale Netzwerk für Nachbarn in der Bundesrepublik. Ihre Vision - Nachbarschaften in lebenswerte Orte zu verwandeln, wo Nachbarn sich gegenseitig kennenlernen und wie zu Hause fühlen können. Teilen, tauschen, helfen, verschenken, verabreden – das alles ist mit nebenan.de kostenlos möglich.

Damit die Nachbarschaft wieder eine Nachbarschaft wird!

Christian Vollmann: „Ich möchte Nachbarschaften in lebenswerte Orte verwandeln, wo sich Nachbarn kennenlernen und wieder zu Hause fühlen.“

Die Idee hinter nebenan.de kam Christian Vollmann, als er mit seiner Familie in eine neue Nachbarschaft gezogen ist und er diese, noch so anonyme, Gesellschaft kennenlernen wollte. Doch wie sollte er am besten mit ihnen Kontakt aufnehmen? Nach reichlicher Überlegung kam er auf die Idee ein Online-Forum ins Leben zu rufen, um leichter neue Kontakte zu knüpfen.
Die Vorstellung, dass sich Nachbarn in Deutschland untereinander vernetzen, technische Geräte austauschen oder zusammen Feste feiern, inspirierte Christian Vollmann. Im Jahr 2015 wurde schließlich nebenan.de gegründet.
Auf nebenan.de kannst Du Dich anmelden und sehen, wer von Deinen Nachbarn schon Mitglied ist, vernetzen und sofort loslegen. Denn gemeinsam können Du und Deine Nachbarn sich treffen, um die Nachbarschaft kümmern, Urban Gardening betreiben, Flohmärkte und Grillfeste veranstalten oder gemeinsam Lebensmittel retten.

Der Tag der Nachbarn

Nebenan.de feiert am 24.05 wieder den „Tag der Nachbarn“. Der Tag regt dazu an, mit seiner Nachbarschaft im Rahmen einer Feier in Kontakt zu treten. Er schafft die Möglichkeit, mit den Menschen, die Du sonst nur im Flur oder auf der Straße begegnest, zusammen zu kommen.
Auf der Internetseite www.tagdernachbarn.de , kann jeder ein Fest anmelden und erhält eine kostenlose Mitmach-Box mit Wimpelkette, Spielen, Straßenmalkreide, Flyer und Einkaufsgutscheine zum Organisieren des Festes. Jeder kann einladen, Organisationen, Vereine und Kitas aus der Nachbarschaft.

Wir hatten ein wunderbares Nachbarschaftsfest im Garten, bei israelischem Salat, Nudelsalat und vielen Freuden und Entdeckungen. Herzlichen Dank für eure Hilfe. 

Unterstützung gesucht

Auch Ihr könnt uns und unsere Mission unterstützen, indem ihr nebenan.de benutzt. Plant nachhaltige Aktionen oder sagt Bescheid falls Ihr in den Urlaub fahrt und noch Lebensmittel übrig habt, die sich nicht mehr lange halten. Oder teilt Euren selbstgebackenen Kuchen mit Euren Mitmenschen. Denn in Gesellschaft, schmeckt es doch am besten!


Du möchtest Deine Nachbarn besser kennenlernen oder gemeinsam mit der Nachbarschaft Lebensmittel retten? Dann werde jetzt Mitglied bei www.nebenan.de an!

Vorheriger Artikel SIRPLUS in Neukölln
Nächster Artikel Ich bin dann mal vegan