Zero Waste Dinner mit Sophia Hoffmann

An einem dritten Kochbuch zu arbeiten ist schon extrem beeindruckend, aber dieses ausschließlich dem Thema Zero Waste zu widmen, welches zur Zeit in aller Munde ist, aber in unserer heutigen Konsumgesellschaft noch viel zu wenig umgesetzt wird, inspiriert nicht nur uns. Die ganze Hauptstadt ist on fire!  

Sophia Hoffmann, vegane Köchin, Feministin und generell einfach cool, veranstaltet mit geretteten Produkten von SIRPLUS kleine, feine ‘Zero Waste Dinner’, zu denen man am liebsten jedes mal gehen möchte, weil alles so toll aussieht, so wundervoll schmeckt und man sich einfach rundum wohlfühlt.

  

Warum Zero Waste Küche?

Mein nächstes Kochbuch wird sich dem Thema Lebensmittelverwertung und -wertschätzung widmen. Nie hätte ich gedacht darüber mal ein Buch zu schreiben, da das für mich immer etwas Selbstverständliches war.
Irgendwann bemerkte ich Folgendes:
Wenn ich ein Gericht teilte, wie diese bunte Reste-Bowl, fragten meine Leser*innen nach dem Rezept. Ich hatte keins, sondern improvisiert und verwertet.
Da ich der Meinung bin, dass man diesen Approach ganz einfach lernen und verinnerlichen kann, will ich genau dafür ein Buch schaffen, das dies so zugänglich wie möglich macht und als Nachschlagwerk dient.
Natürlich gehören auch Tipps zu Einkauf, Müllvermeidung, Lagerung sowie ein buntes Füllhorn von Rezeptideen dazu. Ich freu mich schon es euch präsentieren zu dürfen!

                          - Sophia Hoffmann

  

Aber was bedeutet eigentlich Zero Waste?

Zero Waste ist keine Lebensweise, die man von einem auf den anderen Tag umsetzt. Eine nach Nachhaltigkeit strebende Philosophie, die weniger Kaufen, Abfall produzieren, Rohstoffe verbrauchen und vor allem mehr Wissen bedeutet, muss man verstehen und sich aneignen. Probiert man es hier und da aber mal aus, wird schnell bewusst, es lohnt sich und tut unglaublich gut!
Zero Waste ist vielleicht das aktuelle Buzzword, aber das eigentliche Konzept ist nicht wirklich neu.

Wenn man Oma und Opa mal fragt, wissen die mit dem Begriff höchstwahrscheinlich erstmal nichts anzufangen.
Mit dem Verwerten von Lebensmittelresten, dem Einkochen von Fallobst sowie Tipps und Tricks für Kartoffelschalen und Co. aber schon. Wer in einer Zeit groß geworden ist, in der es nicht viel gab und man mit dem, was man hatte haushalten musste, ist es ein Selbstverständnis seine persönlichen Ressourcen zu schonen und so zu nutzen, dass sie möglichst lange halten.

Dass wir den Begriff ‘Zero Waste’ nun aber doch wieder so oft hören, hat etwas mit dem Umweltbewusstsein zu tun, welches sich verstärkt in den letzten Jahren und Jahrzehnten entwickelt hat und für welches wir, aber auch Sophia Hoffmann und so viele andere, uns einsetzen.

Nehmen wir uns also auch diesmal unsere Großeltern als Vorbild!

  

  

Für SIRPLUS ist Zero Waste ein Ziel, für welches sich jeden Tag alle Mitarbeiter*innen einsetzen. Unser Beitrag ist dabei in erster Linie Lebensmittel zu retten, die sonst in der Tonne gelandet wären. So ist es automatisch schon mal mehr Zero Waste bei uns einzukaufen, als in einem normalen Supermarkt.
Durch unsere zwei Läden in Wilmersdorf und Steglitz, den Marktstand in Kreuzberg und den Online Shop versuchen wir möglichst viele Menschen zu erreichen.  

Sophia Hoffmanns neues Buch erscheint Anfang 2019 und beschäftigt sich mit Lebensmittelwertschätzung, bewusstem Konsum und einfachen, zugänglichen Kochideen.
Es wird also nicht nur ein Kochbuch werden, sondern ein Guide, welcher es allen ermöglichen soll, Zero Waste leichter in den Alltag zu integrieren.
Im Zuge dessen veranstaltet Sophia in Berlin eine Reihe Zero Waste Dinner, bei denen sie verschiedene Rezepte und Techniken ausprobiert und diese zu wundervollen, pflanzlichen 5-Gänge-Menüs zaubert.
Wir finden es wundervoll, dass sie aus unseren geretteten Produkten so tolle kulinarischen Gerichte zaubert.

  

Falls ihr also Lust auf ein Zero Waste Dinner habt, bei dem ihr nicht nur kulinarisch etwas Neues erleben, sondern auch eine Menge lernen könnt, dann meldet Euch hier für ein Dinner mit Sophia an und genießt gerettete Lebensmittel².

    

 

Die Fotos wurden uns von der wundervollen Sandra Socha zur Verfügung gestellt.

Nächster Artikel Herzlich Willkommen Steglitz