5 Dinge, die wir mit Dir in 2020 erreicht haben

Wir sind uns alle einig: 2020 war kein leichtes Jahr. Es hat uns mit vielen Herausforderungen konfrontiert und für schlaflose Nächte gesorgt, Spagate notwendig gemacht und uns neue Berge erklimmen lassen. Auch wenn wir froh sind, voller Hoffnung in ein neues Jahr zu starten, möchten wir uns trotzdem auf das besinnen, was wir 2020 gemeinsam mit Dir erreicht haben. Auf welche fünf Dinge wir besonders stolz sind, wofür wir uns bei Dir bedanken möchten und welche Pläne wir dieses Jahr umsetzen möchten haben wir hier für Dich aufgeschrieben.

Retten ist eine Gemeinschaftsaufgabe. Schon allein deshalb haben wir die Eröffnung der drei zusätzlichen Rettermärkte im Berliner Ostbahnhof, der Bergmannstraße und der Wilmersdorfer Straße Dir zu verdanken! Außerdem haben wir nur mit Deinen Bestellungen in unserem Online Shop und Deinen Einkäufen in unseren Rettermärkten 2020 mehr gerettet als je zuvor. Wow! 

Auch intern sind wir gewachsen. Unser Team besteht nun aus 156 einzigartigen Retterheld*innen, auf die wir stolz sind: 20 Nationen, 75 Frauen und 81 Männer, 10 Azubis, zwei Menschen mit Behinderung, sieben Geflüchtete und sieben ehemalige Langzeitarbeitslose gehören zu uns.

Über 750 Investor*innen haben in diesem Jahr an uns geglaubt und insgesamt 900.000 Euro in uns investiert. So konnten wir unsere Crowdinvesting-Kampagne, die wir Anfang des Jahres gestartet haben, im November erfolgreich abschließen - trotz all der Hindernisse, die Corona uns in den Weg gelegt hat. Das gibt uns neue Kraft, um mit großen Plänen in die Zukunft zu starten (woraus diese Pläne bestehen erfährst Du weiter unten).

Mindestens genauso wichtig wie das Lebensmittelretten ist es uns, ein Bewusstsein für Lebensmittelverschwendung und -wertschätzung zu schaffen. Dieses Ziel haben wir auch in diesem Jahr verfolgt und in über 40 Bildungsveranstaltungen den Austausch mit interessierten Menschen gesucht. 

Wir freuen uns sehr über die zwei Preise, die wir 2020 bekommen haben. Für unser Social Media Engagement für eine vielfältige, nachhaltige und faire Gesellschaft wurden wir mit dem Smart Hero Award ausgezeichnet, der Online-Engagement für eine bessere Welt ehrt. Das RENN-Netzwerk (Regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien) hat uns außerdem für unseren Beitrag zu nachhaltiger Entwicklung den Preis des Projekts Nachhaltigkeit verliehen. 

Du hast Lust, mehr über die Hintergründe von Lebensmittelverschwendung, Lösungsansätze und Insider-Retterwissen zu erfahren? Auf unserer Bildungsseite findest Du unsere Angebote. 

Auch der Klimaschutz hat schon bessere Jahre erlebt. Die Verlegung von nahezu allem in den Online-Raum hat die Sichtbarkeit und die Lautstärke des Aktivismus erschwert. Doch davon hat sich Fridays for Future nicht unterkriegen lassen und sich den Gegebenheiten angepasst. Beim ersten Online-Klimastreik überhaupt waren wir im April dabei und haben uns mit selbst gebastelten Plakaten auf Instagram für Klimagerechtigkeit positioniert. Im September sind wir wieder mit auf die Straßen Berlins gegangen - wenn auch coronabedingt in einer kleineren Klimastreik-Taskforce als ein Jahr zuvor. Und unsere SIRPLUS “Good Klimanews”: Ganz nebenbei haben wir gemeinsam mit Dir außerdem über 4 Millionen kg CO2e gespart*. 

*Diese CO2e wurden für die Produktion, den Transport und Vertrieb der Lebensmittel aufgewendet und wurden dank Deiner Rettung nicht umsonst ausgestoßen. Die Kalkulation basiert auf Werten des Thünen-Instituts.

Mit Beschluss der Mehrwertsteuersenkung haben wir uns dazu entschieden, unsere Spende für Schulkinder in Burundi zu verdreifachen. Unsere Kooperation mit der Welthungerhilfe läuft seit Mai 2019: Für jede Deiner Bestellungen* spenden wir eine Schulmahlzeit an das Projekt “Besser lernen ohne Hunger” der Welthungerhilfe. Von Juli bis Dezember 2020 haben wir die Mehrwertsteuersenkung in das Projekt gesteckt und mit Dir drei Mahlzeiten pro Bestellung gespendet. Insgesamt sind so allein in einem Jahr über 130.000 Schulmahlzeiten zusammengekommen!  

Wieso wir uns für dieses Projekt entschieden haben und wie viele Schulmahlzeiten wir aktuell mit Dir gespendet haben kannst Du auf unserer Projektseite nachlesen

*pro Bestellung ab 10 € in unserem Online Shop

Auch in diesem Jahr haben wir Großes vor: 

  • Wir möchten unseren Retter*innenrekord aus 2020 knacken und im nächsten Jahr ganze vier Millionen Kilogramm Lebensmittel retten. Bist Du dabei?
  • Außerdem möchten wir für Dich neue SIRPLUS-Produkte auf den Markt bringen, um mehr überschüssige Rohstoffe zu retten und zurück in den Kreislauf zu bringen. Sei gespannt! 
  • Geplant haben wir außerdem den Start von Obst- & Gemüseversand in Berlin. Auf unseren Social Media Kanälen bleibst Du up to date (@sirplus.de)!
  • Unser großes Anliegen ist es, auch im nächsten Jahr Millionen von Menschen für unsere Herzensthemen Lebensmittelverschwendung und -wertschätzung zu sensibilisieren. 

Wir freuen uns auf ein weiteres Jahr Lebensmittelretten mit Dir! 

 

Vorheriger Artikel SIRPLUS macht beim Veganuary mit - Bist Du auch dabei?
Nächster Artikel Wie wir als SIRPLUS-Team und mit Hilfe unserer Rettercrowd die Herausforderung "Corona" meistern